Renate Niehues

„Es ist wundersam, mit ansehen zu dürfen,
wie das Material in Bewegung gerät.”
Renate Niehues

Auf der Suche nach neuen Zielen fand Renate Niehues den Weg zur Malerei. Nachdem sie sich die Grundlagen angeeignet hatte und schon einige Werke geschaffen hatte, stellte sie fest, dass das, was sie bisher gemalt hatte, nicht ihres war.

Mehrere Workshops und Seminare bei den verschiedensten Künstlerinnen und Künstlern halfen Renate Niehues schließlich dabei, ihren Weg zu finden und seitdem konsequent fortzusetzen. Seitdem arbeitet sie mit verschiedenen Stoffen wie Spachtelmasse, Baumaterial, Öl, Tusche, Beize oder Pigmente auf Leinwand, Holz- oder Glasplatten. Dabei macht das Material nicht immer das, was die Künstlerin will, doch durch die Art des Auftrags nimmt sie bereits Einfluss darauf, wie sich das Material verhalten soll. Es bekommt Risse und dadurch eine Lebendigkeit an Stellen, die oft nicht erwartet wird. „Dabei stelle ich fest, dass das Material und ich kreativ sind”, sagt Renate Niehues selbst.

Ihre Bilder lassen dem Betrachter ein breites Band an Phantasie. Mit dem Betrachter geschieht etwas. Er kommuniziert mit dem Bild und setzt sich mit ihm auseinander. Die Farben geben alles, was sie geben können und verführen den Betrachter. Die Bilder haben keinen Titel. Jeder sieht "sein" Bild: Das Ziel ist erreicht.

Renate Niehues - Die Begegnung mit der Bewegung
Januar - März 2014

Anschrift und Öffnungszeiten der Ausstellung:

Lichthof-Galerie
der Volksbank Viersen eG
Neumarkt 6 - 6a
41751 Viersen

montags bis mittwochs und freitags 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr
donnerstags 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Einen Teil der ausgestellten Bilder können Sie sich hier in der Vorschau ansehen:

 

 
Volksbank Viersen eG